AWO Wittenberg

Integrative Bewegungs-Kita „Klettermax“ in Wittenberg

Lage

Am Rande von Wittenberg in einer verkehrsberuhigten Lage, auf dem Lerchenberg findet man unser Haus voller Kinder und engagierter Mitarbeiter. Unsere Einrichtung befindet sich nahe der B2 und einem Einkaufszentrum. Wir verfügen über ausreichend Parkplätze und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Kapazität

Wir haben Platz für 54 Kindergartenkinder sowie für 30 Krippenkinder die in einem separaten Krippenbereich betreut werden.

Für Kinder mit Anspruch auf integrative Betreuung halten wir 12 Plätze vor. Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Öffnungszeit

6:00 – 17:00 Uhr.

An Brückentagen haben wir geschlossen. Für Eltern, die berufstätig sind und einen Betreuungsbedarf haben, steht eine Bereitschaftseinrichtung zur Verfügung.

Kurzkonzept der integrativen Bewegungseinrichtung „Klettermax“

Das Bildungsprogramm – „Bildung elementar“ ist unsere Arbeitsgrundlage. Wir sind dem Kinderförderungsgesetz Sachsen – Anhalt verpflichtet, sowie den verbindlichen Aufgaben des Kinderschutzes.

Wir setzen den Auftrag zur Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern mit einem Team von 16 Erzieherinnen, darunter 4 Heilpädagogen und Heilerziehungspfleger, um. Alle Erzieherinnen sind kompetente Fachkräfte und ein ständiger Ansprechpartner für ihr Kind. Auch Sozialassistentinnen und andere Hilfskräfte unterstützen unser Team. Wir arbeiten in altersgemischten Gruppen, mit geregelten Zeiten im Tagesablauf.

„ Du bist richtig wie du bist“ Verfasser unbekannt

Wir sind ein integratives Haus- ein Haus für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, mit Migrationshintergrund, Sprachauffälligkeiten, Entwicklungsverzögerungen und Behinderung. Wir sind uns einig, Kinder dort abzuholen, wo sie sich in ihrer Entwicklung befinden und sie bestens zu unterstützen. Jedes Kind kann und wird nur das lernen, was es von sich aus tut, wo seine Neigungen liegen und die Neugier da ist etwas auszuprobieren. Wir als Erzieherinnen geben Ihnen die Rahmenbedingungen dazu, die sie brauchen. Das kann eine liebevolle Umarmung sein oder Bausteine zum bauen oder auch ein wertschätzendes Beobachten. Die Kinder erleben den Alltag spielerisch und in Bewegung.

 „Spiel ist die höchste Form der Entwicklung des Kindes“ Fröbel

Kinder brauchen Spiel. Das widerspiegelt sich in allen Bereichen, in denen die Kinder in unserem Haus die Welt entdecken. Sie lernen spielerisch in ständiger Bewegung. Wir unterstützen die Kinder ihre Spielzeit und Spielbereiche zunehmend selbsttätig zu gestalten und selbst zu entscheiden, wann und wo sie spielen wollen.

„ Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“…

……sind wir seit 2012 aktiv an der Umsetzung des Bundeprojektes „ Frühe Chancen „beteiligt.

Alltagsintegrierte Sprachbildung geht von Mund zu Mund, sie findet sich in jedem Spiel und jeden Bereich des Tages wieder. Für uns ist es wichtig, mit unseren Kinder den Spaß an Sprache zu entdecken, Zeit zum Vorlesen und Zuhören zu haben und täglich mit den Kindern Sprache vielfältig zu nutzen Singen, Tanzen, Vorlesen ect.

Wir wissen, wenn Sprache und Bewegung zusammenkommen, lernen Kinder schneller und nachhaltiger. Kinder sollen Freude an der Bewegung haben, Tanzen, Toben, Turnen. Wir setzen uns das Ziel der allgemeinen und bewiesenen Bewegungsarmut unserer Kinder entgegenzuwirken, die Kinder fit zu machen für den Lebensalltag.

„ Leben ist Bewegung“ Aristoteles

Wir arbeiten im Schwerpunkt Bewegung. Unser Haus verfügt über vielfältige Möglichkeiten, um in Bewegung zu sein. Im ganzen Haus finden die Kinder Motorik-Wände und wunderbare Funktionsräume, eine Kinderwerkstatt, ein Matschbad, ein Bewegungsraum, ein Snoozleraum. Unsere Kinder finden auf dem großzügig angelegten Außengelände Platz zum Roller fahren, klettern und viele Nischen zu Verstecken. Auf unserer Klettermax – Baustelle können sich die Kinder ausprobieren und lernen mit verschiedensten Materialien kreativ zu sein.

Unsere Erzieherinnen sind Fachkräfte und wissen - Kinder wollen und sollen ausprobieren, Hindernisse selber überwinden und eigene Grenzen erfahren.

Darüber wollen wir mit den Eltern ins Gespräch kommen. Wir interessieren uns für die Eltern und Familien unserer Kinder, denn nur so können wir die Entwicklung des einzelnen Kindes begleiten. Es gibt kleine Tür- und Angelgespräche und kurze Absprachen in den Randzeiten. Termine für ein längeres Gespräch sind jederzeit möglich. Wir beantworten Fragen, geben Tipps und bemühen uns Sprachbarrieren abzubauen. Eltern haben bei uns ein Recht auf Information.

„Wenn Sie Ihr Kind heute sauber aus der Kita abholen, dann hat es nicht gespielt und nichts gelernt.“ Montessori

Kontakt

Integrative Kita "Klettermax"
Lerchenbergstraße 67
06886 Wittenberg
Ansprechpartnerin: Kathrin Sternberg
Telefon: 03491/882008
E-Mail: klettermax@awo-wittenberg.de